Reese Witherspoon nackt

Reese Witherspoon nackt

Reese Witherspoon nackt

Laura Jeanne Reese Witherspoon (* 22. März 1976 in New Orleans, Louisiana) ist eine US-amerikanische Schauspielerin, Filmproduzentin und Oscar-Preisträgerin. Bekannt wurde sie vor allem durch ihre Rollen in Pleasantville – Zu schön, um wahr zu sein (1998), Election (1998), Eiskalte Engel (1999), Natürlich blond (2001) und Walk the Line (2005).

Leben
Jugend und Karrierebeginn

Witherspoon lebte als Kleinkind vier Jahre lang in Wiesbaden; ihr Vater John war dort bei der US-Luftwaffe als Militärarzt im Rang eines Lieutenant Colonel stationiert. Nach der Rückkehr in die Vereinigten Staaten wuchs sie in Nashville auf. Ihre Mutter Mary Elisabeth (geborene Reese), genannt Betty, ist Professorin für Krankenpflege an der Vanderbilt University. Sie hat einen drei Jahre jüngeren Bruder namens John Draper. Witherspoon ist eine direkte Nachfahrin des in Schottland geborenen und in die USA ausgewanderten John Witherspoon, der zu den Unterzeichnern der US-amerikanischen Unabhängigkeitserklärung gehörte.[1]

Im Alter von sieben Jahren wurde sie für Werbespots eines Blumenhändlers verpflichtet. Nach dem Abschluss der Harpeth Hall School, einer privaten Mädchen-High-School in Nashville, begann sie an der Stanford University ein Studium in Englischer Literatur, das sie jedoch bald zugunsten einer Schauspielkarriere abgebrochen hat.
Durchbruch

1991 spielte sie als 14-Jährige in Der Mann im Mond an der Seite von Jason London ihre erste Filmrolle, für die sie in der Kategorie Best Young Actress Starring in a Motion Picture für den Young Artist Award nominiert wurde. 1996 spielte sie die Hauptrolle in dem Thriller Fear – Wenn Liebe Angst macht an der Seite von Mark Wahlberg. Im gleichen Jahr lehnte sie die Hauptrolle in Wes Cravens Scream – Schrei! ab, die dann mit Neve Campbell besetzt wurde. 1998 entdeckte Paul Newman Witherspoon für seinen Thriller Im Zwielicht. Größere Bekanntheit erlangt sie 1998 neben Tobey Maguire in der Komödie Pleasantville – Zu schön, um wahr zu sein, welche sowohl bei der Kritik als auch beim Publikum ein Erfolg war. 1999 war Witherspoon für den Film Election als beste Hauptdarstellerin in einer Komödie erstmals für einen Golden Globe nominiert. In dem Jahr feierte sie einen weiteren Erfolg mit dem Drama Eiskalte Engel an der Seite von Sarah Michelle Gellar und ihrem späteren Ehemann Ryan Phillippe.

2001 gelang ihr mit der Hauptrolle der Elle Woods in der Komödie Natürlich blond der endgültige Durchbruch. Der Film war ein internationaler Kassenschlager und Witherspoon erhielt gute Kritiken sowie eine zweite Golden-Globe-Nominierung. 2003 konnte sie mit der Fortsetzung Natürlich blond 2 an diesen Erfolg anknüpfen. 2002 war sie an der Seite von Patrick Dempsey in der ebenfalls erfolgreichen romantischen Komödie Sweet Home Alabama – Liebe auf Umwegen zu sehen. Zum selben Zeitpunkt gründete sie ihre eigene Produktionsfirma Type A Films, so dass sie bei den Filmen Natürlich blond 2 und Penelope (2006) auch als Produzentin fungierte.

Reese Witherspoon nackt

Reese Witherspoon fucked

Reese Witherspon nude

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *